16 April 2019

Vecchia Grappa di Prosecco 50° Anniversario: eine aussergewöhnliche Geschichte

erstklassiges Destillat

Anfang der 60er Jahre schuf Pier Liberale Fabris, der Enkel von Andrea Da Ponte, zum ersten Mal ein bislang vollkommen unbekanntes und exklusives Produkt und begann es zu perfektionieren: einen sortenreinen Grappa, der ausschließlich aus weißen Trauben gebrannt wurde, die von der berühmtesten Rebsorte der Welt stammte: dem Prosecco.

Dieses Spitzenprodukt ließ Pier Liberale acht Jahre lang in Holzfässern aus Limousin-Eiche reifen, wobei er nach der vortrefflichen Methode des Brennmeisters Matteo Da Ponte vorging, der sie folgendermaßen beschrieb: „…bei der Reifung in Holzfässern aus Stiel- oder Traubeneiche erhält der Aquavit allmählich die goldgelbe Farbe und das liebliche Aroma, die den französischen Kognak kennzeichnen.“

So entstand 1969 der Vecchia Grappa di Prosecco, der sich auf dem Markt sofort als absolute Neuheit durchsetzte und den Grappa zu einem Destillat der Spitzenklasse erhob, das auch den Beifall der anspruchsvollsten Kenner in den besten Salons Italiens und Europas fand.

Die Entwicklung dieses exzellenten Produkts findet heute in dem Vecchia Grappa di Prosecco 50° Anniversario ihre Krönung, einer Riserva mit zwanzig Jahren Reifung. Ein unnachahmliches Destillat, das als einziges einem so außergewöhnlichen Jubiläum gerecht wird.