Seit 1983 unsere Brände werden mit erneuerbaren Energien

Die tiefgehende Rücksichtnahme auf die Natur und das Land wird im Laufe der Generationen zu einem wesentlichen Bestandteil der Kultur der Familie Da Ponte und bestimmt deren Empfinden und Entscheidungen. Die Brennerei ist die erste, die einen langen Prozess begonnen hat, der die Produktionstätigkeit mit der Umwelt in Einklang bringen soll: Angefangen von den im Jahr 1983 installierten, mit Biomasse beheizten Kesseln bis hin zur Realisierung modernster Anlagen zur Energierückgewinnung, zur Erzeugung von Biogas sowie zur Abwasser- und Rauchreinigung. Nicht zuletzt Ende 2009 die Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 110 KWp, die eine jährliche CO2-Senkung (Treibhausgas) von 70 Tonnen gestattet. Die kontinuierliche Entwicklungsarbeit, um in Sachen Umweltverträglichkeit immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist nicht nur unserer so wertvollen Umwelt gegenüber eine Verantwortung, sondern auch gegenüber unseren Kunden, die sich immer wieder für uns entscheiden und auf eine qualitativ hochwertige Produktion zählen können, die durch die Verwendung erneuerbarer Energiequellen mit fast bei Null liegenden Schadstoffemissionen zählen können. Die Brennerei Andrea Da Ponte schützt das Gleichgewicht der Umwelt dank der Überwachung von Luft, Wasser und Energie. Der Grappa Andrea Da Ponte ist ein wahrer Freund der Natur!